Paleo Brot herzhaft

Paleo Brot herzhaft im Geschmack!

Wie Sie bereits wissen, ist in Paleo Ernährung keinerlei Getreide vorgesehen. Uns bekannte Brote sind damit vom Speiseplan gestrichen.  Auch in der glutunfreien Ernährung ist es nicht möglich, zum Bäcker zu gehen. Auf Brot & Co. muss dennoch nicht verzichtet werden.

Backen geht jedoch auch getreide- und glutenfrei!

Die meisten von uns wachsen von klein auf an mit Brot auf! Die Frühstücks-Stulle, das Pausenbrot und nicht zu vergessen das Abendbrot sind fester Bestandteil unserer Ernährung. Leider gibt es bisher nur ein sehr geringes, meist überteuertes und zudem nicht wirklich gesundes Angebot an gluten- und getreidefreiem Brot. Nach wie vor werden viel zu viele chemische Zusatzstoffe in industriell verarbeiteten Brot verwenden. Dabei geht es auch anders…

Paleo Brot herzhaft

Da die meisten meiner Paleo Brote (meinem Sohn nach zu urteilen) überwiegend von der Konsitenz aber auch vom Geschmack her, an Kuchen erinnern, freue ich mich um so mehr über dieses Rezept. Paleo Brot herzhaftEndlich ein herzhaftes Brot. Ich würde nicht soweit gehen, es mit einem Roggenbrot zu vergleichen, aber nach Kuchen schmeckt es nicht! 🙂

Das Brot besteht aus nur wenigen Zutaten, lässt sich leicht zubereiten und backen.

 

 

Rezept – was ist drin:

☆ 250 GR Mandelmehl (blanchierte Mandeln)
☆ 180 GR braune Leinsamen
☆ 4 grosse Eier
☆ 1/2 TL Backpulver (Natron)
☆ 1/2 TL Himalayasalz
☆ 2 EL Kümmelpulver
☆ 2 EL Olivenöl
☆ 2 EL getrockneten Bährlauch (optional)
☆ 4 EL Sonnenblumenkerne (im Brot und auch oben auf dem Brot)

Zubereitung:

  1. Wenn Sie kein fertiges Mandelmehl verwenden, schroten sie bitte Mandeln und die braunen Leinsamen zu Mehl. Dieses lässt sich ganz einfach mit einer professionellen Küchenmaschine z.B. von Vitamix oder dem Thermomix umsetzen. Zu den Mandeln: ich verwende hierfür gerne die blanchierten Mandeln (spanischer Art) von Penny. Sie schmecken auch einfach so, pur, sehr leckern und geben dem Brot ebenfalls eine tolle Geschmacksnote.
  2. Anschliessend geben Sie Backpulver, Salz, Olivenöl, Kümmel, (Bärlauch) und die Eier hinzu und vermengen alles zu einem Teig. Der Thermomix hat eine Teigknetfunktion, die sich hierfür sehr gut eignet. Aber auch ohne Thermomix können Sie den Teig nach gewohnter Art und Weise kneten.
  3. Geben Sie jetzt Sonnenblumenkerne mit in den Teig, damit diese auch im Brot zu finden sind.
  4. Anschliessend wird der Teig in eine längliche Backform gefüllt. Bitte verwenden Sie eine Backform bis ca. 20cm, da das Brot ansonsten zu „flach“ wird.
  5. Nun streuen Sie Sonnenblumenkerne auf den Teig
  6. Und zu guter Letzt: ab in den Backofen. Gebacken wird ca. 35-45 Min. bei 170 Grad (Umluft). Achten Sie einfach darauf, dass es nicht zu dunkel wird.

Nach dem Backen kurz abkühlen lassen – schmeckt aber auch warm sehr gut, z.B. mit Kräuterbutter oder Ziegenkäse. Probieren Sie es aus!

Das Rezept ist angelehnt an ein Brotrezept von Elana Amsterdam

TEILEN
Vorheriger Artikel10 Gründe für einen Detox
Nächster ArtikelPaleo Ernährung – einfach erklärt!

Certified Health Coach ☛ Paleolifestyle für Frauen
Dr. Gwendolin Rugen verhilft ihren Klientinnen durch einen ausgewogenen Paleolifestyle und Detox zu einem leichtern Leben, strahlenden Aussehen, mehr Vitalität und Gesundheit und Ergebnissen, die diese oft nicht für möglich gehalten hätten. Bedingt durch eine persönliche Herausforderung und einer Gluten- Unverträglichkeit hat sie verschiedene Ernährungsweisen aus allen Bereichen getestet und teilt hier ihr Wissen mit Dir. Ausserdem glaubt sie fest daran, daß in jedem von uns die Energie steckt, etwas Positives auf dieser Erde zu bewirken. Sie liebt ihre Familie, ihren Hund, Juices und die Paleo Lebensweise!⭐︎

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here